Undertale Teil 1

Moin Leute, heute möchte ich euch etwas über Undertale erzählen.

Undertale ist ein Computer Rollenspiel, das vom US-Amerikanischen Indie Entwickler Toby Fox entwickelt und veröffentlicht wurde. Toby Fox ist verantwortlich für Skript, Design und Soundtrack.Das Spiel erhält zudem Artworks der Designerin Temmie Chang. Es wurde am 15. September 2015 für Windows und macOS veröffentlicht. Bei der Veröffentlichung wurde Undertale von vielen Spielekritikern gelobt für die Geschichte, die Charaktere und auch für das Kampfsystem. Das Spiel wurde über 1.700.000 Mal verkauft und bei einigen Preisverleihungen für Auszeichnungen nominiert, unter anderem als Spiel des Jahres von verschiedenen Gaming-Publikationen. Metacritik aggregiert für die PC-Version von Undertale eine Durchschnittswertung von 92 von 100 möglichen Punkten.Am 15. August 2017 ist Undertale auch für Playstation 4und Playstation Vita erschienen. Die Portionierungen wurden von dem japanischen Studio 8-4 entwickelt. Die PlayStation 4-Version hat einen Metascore von 92 erreicht.Am 8. März 2018 wurde auf der Nintendo Direct-Präsentation Undertale für die Nintendo Switch vorgestellt. Am 25. September 2018 erschien es digital und auf Datenträger. Für die Portierung zeichnete abermals 8-4 verantwortlich. Der Metascore der Nintendo-Switch-Version beträgt 93.

Spielprinzip

In Undertale steuert der Spieler ein menschliches Kind und navigiert es durch den „Untergrund“ (engl. Underground), eine große, abgelegene Region unter der Erdoberfläche. Die Bewohner des Untergrundes, im Spiel „Monster“ genannt, sind eine Gruppe nicht-menschlicher, intelligenter Wesen, die von der Erdoberfläche verbannt wurden, nachdem sie einen Krieg gegen die Menschen verloren haben. Der Spieler bzw. das Kind fällt in eine Schlucht, die in den Untergrund führt, woraufhin es im Spielverlauf mit vielen Monstern interagiert, mit der Aufgabe, auf die Erdoberfläche zurückzukehren.

Undertale bietet, neben einem neutralen Spielverlauf und -ende, zwei spezielle Spielemodi: den sogenannten Pacifist Run(dt. „Pazifistenlauf“) und den sogenannten Genocide Run (dt. „Genozid-Lauf“). Während des Spiels muss sich der Charakter entscheiden, ob er entweder die auftauchenden Monster tötet oder sich mit diesen anfreundet. Solche Entscheidungen verändern den Verlauf des Spieles deutlich, indem sich unter anderem die Dialoge und die Geschichte gemäß den Entscheidungen verändern. Der Pacifist Run führt zum guten Ende, der Genocide Run zum schlechten. Jedoch ist kein Spieldurchlauf wie der andere, da bei jedem neuen Durchgang vorher eine FUN Variable bestimmt wird. Diese Variable bestimmt, welche kleinen Details in dem Durchlauf erscheinen. D.h. es gibt jedes Mal ein anderes kleines Detail zu entdecken.

Steuerung

Undertale nutzt die Vogelperspektive. In dem Spiel steuert man ein menschliches Kind per Tastatur. Der Spieler entdeckt eine unterirdische Welt mit Monstern, Dörfern und verschiedenen Orten und muss dabei eine Anzahl von Rätseln lösen. Der Untergrund ist das Zuhause der Monster, die man in Kämpfen herausfordern kann. Über die Weltkarte hinweg sind Speicherpunkte (engl. save points) verteilt, die den Spieler heilen und den aktuellen Fortschritt des Spielers abspeichern.

Kampfsystem

Wenn der Spieler einem Monster begegnet, startet ein Kampf. Während eines Kampfes kontrolliert der Spieler ein kleines Herz, das die Seele des Charakters darstellen soll. Das Ziel ist, den Attacken, die vom Gegner ausgeführt werden, auszuweichen. 

Der Spieler seinerseits kann gegen den Gegner in Kämpfen Attacken ausführen. Mit Fight (engl. für „Kämpfen“) kann der Spieler ein Monster verletzen und dadurch besiegen bzw. töten und dann Items erhalten oder an LV steigen. Alternativ kann der Spieler aber auch per Act (engl. für „Agieren“/„Handeln“) mit einem Monster interagieren, zum Beispiel einen Witz erzählen oder irgendetwas Nettes sagen. Als dritte Option steht dem Spieler der Befehl Spare (engl. für „Verschonen“) zur Verfügung. Wenn die Namensanzeige eines Gegners gelb leuchtet, kann man das Monster verschonen und der Kampf endet friedlich. Im Spielverlauf werden die Kämpfe schwerer und neue Hindernisse eingesetzt. Diese äußern sich in Spezialattacken seitens der Gegner, die durch abweichende Farben hervorgehoben werden: Führt der Gegner beispielsweise eine blaue Attacke aus (die Waffe des Gegners leuchtet vergissmeinnichtblau), darf der Spieler sein Herz nicht bewegen. Führt der Gegner hingegen eine orange Attacke aus (die Waffe des Gegners leuchtet orange), ist der Spieler gezwungen, sein Herz sehr wohl zu bewegen. Daneben gibt es Endgegner, welche die Kontrolle des Spielers über sein Herz manipulieren können.

Einige der Monster unterhalten sich mit dem Spieler während eines Kampfes und das Spiel informiert den Spieler über die Aktionen und Gefühle des Gegners. Wenn der Spieler einen Endgegner in einem zweiten Spiel herausfordert, basieren die Dialoge, mit denen sich der Gegner mit dem Spieler unterhält, auf dem Kampfverlauf und -Ausgang, der im ersten Spiel des Spielers stattfand. Monster attackieren unterschiedlich, abhängig davon, wie der Spieler mit ihnen interagiert.

Beispiel des Kampfsystems

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Undertale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.