Musik

Was ist Musik?

Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen. Zu ihrer Erzeugung wird akustisches Material, wie Töne und Geräusche innerhalb des für Menschen hörbaren Bereichs, geordnet. Aus dem Vorrat eines Tonsystems werden Skalen gebildet. Deren Töne können in unterschiedlicher Lautstärke bzw. Intensität,Klangfarbe, Tonhöhe und Tondauer erscheinen. Melodien entstehen aus der Abfolge von Tönen sowie gegebenenfalls Pausen in einem zeitlich festgelegten Rahmen (Rhythmus). Aus dem Zusammenklang mehrerer Töne von jeweils anderer Tonhöhe erwächst Mehrstimmigkeit, aus den Beziehungen der Töne untereinander entsteht Harmonik. Die begriffliche Erfassung, systematische Darstellung der Zusammenhänge und deren Deutung leistet die Musiktheorie, mit dem Lehren und Lernen von Musik befasst sich die Musikpädagogik, mit Fragen nach der musikalischen Gestaltung hauptsächlich die Musikästhetik.

Vor- und Frühgeschichte

Die frühesten bekannten Instrumente, die eigens zum Musizieren hergestellt worden sind, sind die Knochenflöten von Geißenklösterle auf der Schwäbischen Alb, die imUrgeschichtlichen Museum Blaubeuren ausgestellt sind. Sie sind rund 35.000 Jahre alt. Die meisten Anthropologen und Evolutionspsychologen sind sich jedoch darüber einig, dass die Musik schon lange vorher zum Alltag des Menschen und seiner Vorfahren gehörte. Warum der Mensch im Verlauf seiner Evolution musikalische Fähigkeiten erlangt hat, ist unklar.

Geschichte der Musik- und Tonträger

Der dänische Physiker Valdemar Poulsen erfand im Jahr 1900 Telegraphon diese aufgenommenen Bänder konnten  mit einem Telefonhörer  gehört werden. In den 2oer erfand Fritz Pfleumer eine verbeserung wo durch das Rauschen vermindert werden sollte. Es wurde vermindert doch es verschwand erst im Jahre 1940 verschwand das Rauschen komplett mit der Hochfrequenz Vormagnetisierung. Diese Technik wird heute noch benutzt um das Rauschen verschwinden zu lassen. In den 1950er Jahren erfand Philips eine einfachere Lösung für die Bänder und zwar die Kassette. Diese musste man nicht mehr selbst aufziehen und konnten sich die meisten Haushalte leisten. In den 1960er konnten man dann auch Fernseh- und Radiosendungen aufnehmen, am ende des Jahrzehntes kam dann auch die Kassette für Auto. 1979 kam der legendäre Walkman mit diesem man zum ersten mal mit Kopfhörern unterwegs Musik hören konnte. Die Ära der digitalen Musik begann mit der DAT (Digital Audio Tape) diese sind auch wie die Kassette auf einem Magnetband doch die Musik wurde in digitaler Form wiedergegeben. Doch die DAT war nur eine Übergangsform bis 1980 die CD den Markt eroberte und Vinyl ablöste. Dann 1983 fand die CD in die Wohnstube da diese eine geringe verschleißrate hatten. Die MP3 leutete ein neues Zeitalter der Musik ein da diese komplett körperlos waren konnten sie auf Smartphones und PC´s abgespielt werden. Durch illegalen Download und selbstbrennung auf  CD´s brach die Muikindustrie ein doch durch diesen sturz kamen auch legale Streamingdienste wie Spotify und Applemusic.

Die 5 erfolgreichsten Musiker aller Zeiten

Das Musikgeschäft ist eine schnelllebige Angelegenheit. Nur die wenigsten Sänger und Musiker können sich für mehrere Jahre in den Musik-Charts halten. Viele Künstler verschwinden nach einem Hit in der Versenkung. Doch diejenigen, die über mehrere Jahre erfolgreich Musik produzieren und im Gespräch bleiben, können sich auf eine rosige Zukunft freuen. Die größten Musiker lassen sind an einer Hand abzuzählen. In unserer Liste der erfolgreichsten Musiker aller Zeiten finden sich Stars aus den 1950er Jahren aber auch Künstler aus dem 21. Jahrhundert wieder.

Als Grundlage für unsere Liste der 15 erfolgreichsten männlichen Musikstars aller Zeiten wurde die weltweit verkauften Tonträger als Maßstab verwendet

1. ELVIS PRESLEY

VERKAUFTE TONTRÄGER: 1 MILLIARDE

Der US-amerikanische Sänger, Musiker und Schauspieler Elvis Presley feierte in seiner aktiven Zeit von 1954 bis 1977 enorme musikalische Erfolge. Er gilt wegen seiner Ausstrahlung auch als „King of Rock ’n’ Roll“ und gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Rock- und Popkultur des 20. Jahrhunderts. Presley ist die Identifikationsfigur der Rock-’n’-Roll-Bewegung, welcher er bei seinen Live-Konzerten immer wieder unter Beweis stellte.

In dem amerikanischen Charts erreichte er mit 15 Alben und 16 Extended Plays den ersten Platz. Seinen Durchbruch hatte Presley zwischen 1956 und 1957. Mit Hilfe von vielen verschiedenen Live-Auftritten im Fernsehen und seiner einzigartigen rhythmischen Hüft- und Beinbewegungen gelang es ihm, einen nationalen Medienaufruhr ungeahnten Ausmaßes zu starten. Schnell kannte das ganze Land den legendären Sänger „Elvis Presley“. Mit schätzungsweise über eine Milliarde verkauften Tonträgern gilt „Presley“ als der kommerziell erfolgreichste Solokünstler weltweit.

2. MICHAEL JACKSON

VERKAUFTE TONTRÄGER: 750 MILLIONEN

Michael Jackson gilt laut Guinness-Buch der Rekorde als der erfolgreichste Entertainer aller Zeiten. Der US-amerikanischer Sänger, Komponist, Tänzer und Entertainer startete seine Karriere als Kind in den 1970er-Jahren als Mitglied in der Band „The Jackson Five“. Seine Solokarriere startete er mit 13 Jahren, wobei er weiterhin Mitglied der Jackson Five bis 1984 blieb. 1982 veröffentlichte Jackson sein sechste Studioalbum „Thriller*„, welches bis heute das weltweit meistverkaufte Album ist. „Thriller“ soll sich bis heute über 110 Millionen verkauft haben.

Aufgrund seiner erfolgreichen Karriere über viele Jahrzehnte gilt er heute als der „King of Pop“. Michael Jackson erreichte bei einer Umfrage das britischen Musikmagazin „New Musical Express“, in der der bedeutendste Sänger aller Zeiten gesucht wurde, Platz 1. An der Umfrage haben über 10 Millionen Menschen abgestimmt.

3. ELTON JOHN

VERKAUFTE TONTRÄGER: 300 MILLIONEN

Auf Platz 3 landet der britische Sänger, Komponist und Pianist Elton John. Der Musiker hat sich nie auf ein spezielles Musikgenre festgelegt und so bietet der Sänger ein breites Repertoire von Balladen über Rock- und Rock-’n’-Roll-Titel bis hin zu gospelartigen Blues- und Boogie-Nummern an.

1969 erschien sein erstes Album „Empty Sky„, welches sich allerdings schlecht verkaufte. Sein zweites Album „Gus Dudgeon“ wurde ein voller Erfolg. die zweite Single-Auskopplung „Your Song“ erreichte in den USA und in England Top Ten Platzierungen. Mit Hits wie Rocket Man, Crocodile Rock*, Daniel*, Goodbye Yellow Brick Road*, Candle In The Wind oder Don’t Let The Sun Go Down On Me* erreichte Elton John einen unglaublichen Erfolg und wurde einer dererfolgreichsten Pop Stars der 1970er Jahre. Bis heute spielte Elton John über 100 Konzerte, bei denen über 3,6 Millionen Menschen anwesend waren.

4. EMINEM

VERKAUFTE TONTRÄGER: 155 MILLIONEN

Eminem auch bekannt als Slim Shady ist der kommerziell erfolgreichste Rapper aller Zeiten. Er ist Grammy- und Oscar-Preisträger und gilt laut dem amerikanischen Musikmagazin „Billboard“ als der erfolgreichste Musiker der 2000er Jahre. Besonders seine Alben „The Eminem Show“ und „The Marshall Mathers LP“ steuerten zu seinem enormen Erfolg bei. Oft wird Eminem in den Medien als „King of Hip-Hop“ bezeichnet.

Seinen Durchbruch feierte Eminem 1999 mit seinem zweiten Album „The Slim Shady LP„, das Platz 2 der Billboard Carts in den USA erreichte. Bis heute verkaufte sich das Album über 18 Millionen Mal.

5. GARTH BROOKS

VERKAUFTE TONTRÄGER: 150 MILLIONEN

Der Musiker, Songschreiber und Sänger Garth Brooks ist in Deutschland nur den Wenigsten bekannt. Seine erfolgreichste Zeit hatte Brooks in den 1990er Jahren. Zu diesem Zeitpunkt hatte er sogar mehr Alben verkauft hatte als Elvis Presley, Michael Jackson und Madonna.

Der US-Amerikaner spielt vorwiegend Country-Musik, welches hierzulande nie wirklich den Durchbruch schaffte. Seine Songs handeln oft von alltäglichen Situationen. Zu seinen bekanntesten Lieder zählen Much Too Young To Feel This Damn Old, The Thunder Rolls, Shameless, We Shall Be Free und Ain’t Going Down ‚Til the Sun Comes Up

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.