Justin Bieber kämpft mit Depressionen

,,Betet für mich!“

Als Teenager wurde er zum Mega Star: 2009 spielte weltweit fast jeder Radio- oder TV- Sender Justin Biebers (25) ersten Hit- Song ,,One Time“. Damals war Bieber gerade einmal 15 Jahre alt, ein Teenie. Der Erfolg stieg seitdem ins Unermessliche. Zu viel für den jungen Musiker?

Justin Bieber geht es schon länger nicht gut. In dieser Zeit hat er sich Gott und der Religion zugewandt, versucht in ihr Trost und Hoffnung zu finden. Seit mehreren Jahren ist er festes Mitglied der bei Promis angesagten „Hillsong“-Kirche. Die christliche Gemeinde wurde 1983 in Sydney gegründet – und hat allein in Australien über 21 000 Mitglieder. Die Gottesdienste leben von einer ganz besonderen Konzert-Atmosphäre – und finden meist in großen Kongresszentren statt. Auch Kourtney Kardashian (39) und Selena Gomez (26) sind Teil der Kirchen-Gemeinschaft.

„Ich wollte euch nur etwas updaten über das, was ich gerade durchmache. Ich kämpfe viel mit mir. Ich fühle mich total abgeschaltet und komisch. Ich komme wieder auf die Beine, also bin ich nicht besorgt, ich wollte euch nur darum bitten, für mich zu beten. Gott ist vertrauensvoll und unsere Gebete helfen wirklich, danke … Das ist die schwerste menschliche Phase, in der ich jemals war“, schreibt Bieber zum Foto.

 

 

Justin Bieber verriet außerdem, dass er zu jener Zeit das Medikament Xanax, mit dem Angst- und Panikstörungen behandelt werden, missbrauchte: „Die Drogen legten einen Film zwischen mich und dem, was ich tat“, sagte Bieber. Und: „Es wurde ziemlich dunkel in mir. Ich glaube, es gab Zeiten, in denen meine Security spät in der Nacht zu mir kam, um meinen Puls zu überprüfen und um zu sehen, ob ich noch atme.“

„Ich habe mich wirklich gut gefühlt und dachte wirklich ‚Die Leute lieben mich, ich bin der Sh***‘ . Ich wurde sehr arrogant und übermütig.“ Doch nach einer Weile konnte der Sänger das Leben im Rampenlicht nicht mehr ertragen. Die negativen Seiten des Erfolgs bekam Bieber vor allem während seiner „Purpose“-Tour zu spüren, bei der er 14 der über 150 Shows in 40 Ländern absagen musste: „Ich habe noch nie darüber gesprochen und ich verarbeite immer noch so viel. Ich war einsam. Ich brauchte etwas Zeit.“ Erzählte er.

 

 Justin Bieber mit seiner Ehefrau Hailey Bieber. 2018 hat das Ehepaar heimlich geheiratet.

Von der Musik möchte der Sänger jetzt erstmal eine Auszeit nehmen: „Ich bin seit meinem 13. Lebensjahr erfolgreich gewesen, ich hatte keine Chance herauszufinden, wer ich außerdem bin. Ich brauchte etwas Zeit, um herauszufinden, wer ich bin, was ich aus meinem Leben machen will, wer ich sein möchte. Alles Sachen, die man aus den Augen verliert, wenn man so tief im Musikgeschäft steckt.“

Quelle: https://www.bild.de/

Persönliche Meinung von uns:

Wir persönlich finden, dass es vielleicht gut wäre wenn er sich professionelle Hilfe holt. Denn auch wenn Justin von seiner Ehefrau Hailey Bieber unterstützt wird geht es ihm nicht gut.

Was meint ihr dazu? Schreibt es in die Kommentare.

 

(Visited 4 times, 1 visits today)

Add Comment