Der britische Comedian der nur Teebeutel als Trinkgeld gab

Tommy Cooper war ein Fez tragender britischer Comedian, der als einer der einflussreichsten Figuren in der britischen Comedy Geschichte betrachtet wird. Eine andere seiner Angewohnheiten war, dass er als Trinkgeld auch Teebeutel gab. Cooper war fast 2m groß und trat in jeder Show mit einem Fez auf. Dieser wurde seitdem zu einem Symbol und häufig genutzten Requisite in der britischen Popkultur. Beeindruckend wenn man bedenkt, dass Cooper der Legende nach aus eigener Laune den Hut trug. Und er diesen Berichten nach vom Kopf eines vorbeikommenden Kellners in Kairo stahl. Die Geschichte besagt auch, dass der Hut ein so großer Erfolg war, dass Cooper diesen für den Rest seiner Karriere trug. Das ist übrigens keine Übertreibung, denn Cooper ist tragischer Weise inmitten einer seiner Aufführung verstorben. Ein Detail von dem die Menge nicht einmal etwas wusste als dies passierte weil Cooper im Rahmen seiner Show vorgab verletzt  zu sein. Einer seiner Lieblingswitze war es das Gefühl eines schrecklichen Schmerzes in seiner Brust zu beschreiben, bevor er ein kleines Stück Glas herauszog.

Wie auch immer, Cooper ist einer der wenigen Menschen von denen man wirklich annehmen kann, dass er den Spitznamen der Komiker der Komiker verdient habe. Wenn man dabei bedenkt, dass er andere Comedians häufig mit nur einer einzigen Geste oder Bewegung in Lachanfälle versetzten konnte. Zum Beispiel hat Cooper einmal einen ganzen Raum voller Comedians fünf Minuten lang zum Lachen gebracht hat indem er einfach aufgestanden ist. Darauf folgte ein verwirrter Cooper mit dem Satz: „Ich habe noch nicht einmal etwas gesagt.“ Trotz seiner offensichtlichen Fähigkeiten als Comedian hatte Cooper einige Problem von denen eins Alkohol war. Wobei Cooper während seiner Karriere eine überproportionale Menge an Alkohol konsumierte, bis er angeblich Whisky auf sein Morgenmüsli goss.

Cooper beschwerte sich ständig über den Preis vieler Dinge und es wird vermutet, dass er nie jemandem ein Trinkgeld gegeben hatte. Oft nutzt er seine Fähigkeiten als Zauberer um die Übergabe von Geld zu vermeiden. Wie? Nun Cooper bot den Leuten normalerweise die Wahl zwischen drei Umschlägen anstelle eines Trinkgeldes an und versprach, dass einer von ihnen eine große Menge Bargeld enthielt. Cooper benutzte dann sein Fingerspitzengefühl um immer sicherzustellen, dass die Person einen Umschlag auswählte der kein Geld in sich hatte. Er habe Taxifahrer immer genau bezahlt davor steckte er ihnen immer etwas in ihre Tasche und sagte ihnen dabei: „Trinken Sie etwas auf mich“. Erst wenn die Person nach Hause kam wurde ihr klar, dass das Trinkgeld nichts anderes                                                                                 als ein Teebeutel war. Was ja, obwohl ein bisschen gemein aber zumindest lustig war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.